10 Tipps zum Wassersparen in Krisenzeiten

10 Tipps zum Wassersparen in Krisenzeiten

Das Wassermanagement ist einer der wichtigsten Aspekte der Notfallplanung. Bei einer Naturkatastrophe oder einer vom Menschen verursachten Katastrophe kann Wasser Mangelware sein.

Zu wissen, wie man in Notsituationen Wasser spart, ist sowohl für das langfristige als auch für das kurzfristige Überleben wichtig. In diesem Artikel geben wir dir Tipps, wie du Wasser sparen kannst, sowohl in Notfallszenarien als auch wenn es kein Notfall ist.

 

1. Drehe das Wasser ab, wenn du es nicht benutzt

Um Wasser zu sparen, ist es wichtig, das Wasser abzudrehen, wenn du es nicht verwendest. Das kannst du tun, indem du den Drehknopf nach rechts drehst, bis er dicht ist. So wird sichergestellt, dass das Wasser nicht weiterläuft, wenn du es nicht benutzt.

 

2. Repariere alle Lecks so schnell wie möglich

Wenn du ein Wasserleck hast, ist es wichtig, dass du es so schnell wie möglich reparierst. Ein kleines Tröpfchen kann im Laufe der Zeit eine Menge Wasser verschwenden und auch dein Haus beschädigen. Wasserlecks können Schimmel und Mehltau verursachen, Holz verrotten lassen und die Trockenbauwände zerstören.

Wenn es in deiner Wohnung undichte Stellen gibt, ist es wichtig, sie so schnell wie möglich zu reparieren. So sparst du Wasser und Geld auf deiner Wasserrechnung. In der Regel kannst du die Quelle des Lecks finden, indem du nach nassen Stellen auf dem Boden oder an der Decke suchst. Wenn du das Leck gefunden hast, kannst du entweder einen Klempner rufen, um es zu reparieren, oder versuchen, es selbst mit einem Dichtmittel zu reparieren.

 

3. Verwende nur so viel Wasser, wie du brauchst

Wenn du Wasser verbrauchst, solltest du nur so viel wie nötig verwenden. Wenn du dir zum Beispiel die Zähne putzt, drehst du den Wasserhahn ab, während du dir die Zähne putzt, anstatt ihn die ganze Zeit laufen zu lassen. Du kannst auch Wasser sparen, indem du kürzer duschst und die Spülmaschine nur dann laufen lässt, wenn sie voll ist.

Welches Survival-Szenario reizt dich am meisten?
24 votes · 31 answers
AbstimmenErgebnisse
×

 

4. Recycle Grauwasser

Grauwasser ist das Abwasser aus Quellen wie Duschen, Waschbecken und Waschmaschinen. Es enthält geringe Mengen an Schadstoffen, ist aber ansonsten sauber und sicher zu verwenden. Du kannst Grauwasser recyceln, indem du es zum Gießen von Pflanzen oder zum Waschen deines Autos verwendest. So kannst du die Menge an Frischwasser, die du jeden Tag verbrauchst, reduzieren.

 

5. Sammle Regenwasser, um es zum Gießen von Pflanzen oder zum Waschen der Wäsche zu verwenden

Eine der besten Möglichkeiten, in Krisenzeiten Wasser zu sparen, ist das Sammeln von Regenwasser. Dazu kannst du eine Regentonne aufstellen oder einfach einen Eimer nach draußen stellen, wenn es regnet. Das Wasser kann dann zum Gießen von Pflanzen oder zum Wäschewaschen verwendet werden.

Eine weitere Möglichkeit, Wasser zu sparen, ist die Verwendung von Grauwasser aus dem Haushalt, z. B. beim Duschen, Wäschewaschen und Geschirrspülen. Dieses Wasser kann aufgefangen und zur Bewässerung von Pflanzen oder zur Toilettenspülung verwendet werden. Achte darauf, dass du nur Grauwasser von ungiftigen Haushaltsreinigern verwendest und vermeide, es für essbare Pflanzen zu verwenden.

Und schließlich solltest du alle undichten Stellen im Haus so schnell wie möglich reparieren. Ein kleines Tröpfchen aus dem Wasserhahn kann im Laufe der Zeit viele Liter Wasser verschwenden. Wenn du undichte Stellen reparierst, sparst du nicht nur Wasser, sondern auch Geld bei deinen Stromrechnungen.

 

Wasser sparen in Krisenzeiten

 

6. Verwende das Grauwasser von Wäsche und Geschirr zum Gießen von Pflanzen oder zum Spülen von Toiletten

Eine der besten Möglichkeiten, in Krisenzeiten Wasser zu sparen, ist die Verwendung von Grauwasser aus der Wäsche und dem Geschirr zum Gießen von Pflanzen oder für die Toilettenspülung. Grauwasser ist das Wasser, das übrig bleibt, nachdem du es für die Wäsche oder den Abwasch verwendet hast. Dieses Wasser enthält noch einige Nährstoffe, die für Pflanzen nützlich sein können.

Um Grauwasser für Pflanzen zu verwenden, musst du es in einem Behälter auffangen und dann deine Pflanzen damit gießen. Achte darauf, dass du Grauwasser nur für Pflanzen verwendest, die Salz und andere Chemikalien vertragen. Es ist auch wichtig, dass du kein Grauwasser verwendest, das Seifenlauge enthält, da diese den Pflanzen schaden kann.

Möchten Sie sich auf Notfallsituationen vorbereiten und Ihre Überlebensfähigkeiten stärken?

🤔 Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und abonnieren Sie unseren Newsletter, um praktische Tipps, Anleitungen und Ressourcen für die Krisenvorsorge und Survival zu erhalten.

🔥 Verpassen Sie keine Gelegenheit mehr, Ihre Fähigkeiten für den Ernstfall zu verbessern. Geben Sie Ihren Namen ein, um personalisierte Überlebensstrategien und Ratschläge zu erhalten!

📧 Füllen Sie das Formular aus und klicken Sie auf „Jetzt abonnieren“, um Ihren Weg zur Vorbereitung auf alle Eventualitäten zu beginnen und von unserem Expertenwissen zu profitieren.

Wenn du deine Toilette spülen musst, aber kein fließendes Wasser vorhanden ist, kannst du auch Grauwasser verwenden. Schütte einfach einen Eimer mit Grauwasser in die Toilettenschüssel und spüle wie gewohnt. So werden alle Abfälle in der Toilettenschüssel entfernt, ohne dass frisches Wasser verbraucht wird.

 

7. Dusche kürzer und stelle das Wasser ab, während du dich einseifst

Wir alle kennen das: Wir stehen eine gefühlte Ewigkeit unter der Dusche, weil das Wasser einfach so verdammt gut ist. Aber wusstest du, dass du auf diese Weise eine Menge Wasser verschwendest? Die durchschnittliche Person verbraucht beim Duschen etwa 2,1 Liter Wasser pro Minute, was sich bei einer 8-minütigen Dusche auf satte 17 Liter Wasser summiert!

Eine einfache Möglichkeit, Wasser zu sparen, ist, kürzer zu duschen und das Wasser abzustellen, während du dich einseifst. So kannst du immer noch eine entspannende Dusche genießen und gleichzeitig Wasser (und Geld auf deiner Wasserrechnung!) sparen.

Eine weitere Möglichkeit, Wasser zu sparen, ist die Installation von Duschköpfen mit niedrigem Durchfluss* oder Perlatoren* an deinen Wasserhähnen. Diese Vorrichtungen reduzieren die Wassermenge, ohne den Druck zu beeinträchtigen, so dass du dich auch mit weniger Wasser gut abspülen kannst.

 

8. Lass den Wasserhahn nicht laufen, während du dir die Zähne putzt oder dich rasierst

Wenn du dir die Zähne putzt oder dich rasierst, brauchst du das Wasser nicht die ganze Zeit laufen zu lassen. Befeuchte einfach deine Zahnbürste oder deinen Rasierer, drehe den Wasserhahn zu und fahre mit deiner Routine fort. Auf diese Weise kannst du bis zu 30 Liter Wasser pro Tag sparen!

 

9. Bewässere deinen Garten morgens oder abends, wenn die Wahrscheinlichkeit der Verdunstung geringer ist

Wenn du in deinem Garten Wasser sparen willst, ist es am besten, wenn du deine Pflanzen morgens oder abends gießt. Denn zu diesen Zeiten ist die Wahrscheinlichkeit der Verdunstung geringer und mehr Wasser gelangt tatsächlich zu den Wurzeln deiner Pflanzen.

Eine weitere gute Möglichkeit, Wasser zu sparen, ist die Verwendung von Mulch in deinem Garten. Mulch hilft, die Verdunstung zu verhindern und hält die Feuchtigkeit im Boden, so dass deine Pflanzen insgesamt weniger gegossen werden müssen. Es gibt viele verschiedene Arten von Mulch, so dass du eine auswählen kannst, die deinen Bedürfnissen am besten entspricht.

Schließlich solltest du deinen Garten regelmäßig auf Anzeichen von Trockenheit überprüfen. Wenn du welkende Blätter oder vergilbendes Laub siehst, ist das ein Zeichen dafür, dass deine Pflanzen nicht genug Wasser bekommen. Wenn du frühzeitig etwas unternimmst, kannst du dauerhafte Schäden an deinen Pflanzen vermeiden und sicherstellen, dass sie die ganze Saison über gesund und hydratisiert bleiben.

 

10. Benutze einen Besen statt eines Schlauchs, um Einfahrten und Bürgersteige zu reinigen

Wir alle wissen, dass Wasser eine kostbare Ressource ist, besonders in Zeiten von Dürre oder Krisen. Es gibt viele Möglichkeiten, Wasser zu sparen. Eine davon ist, Einfahrten und Gehwege mit dem Besen statt mit dem Schlauch zu reinigen. Das mag wie eine kleine Änderung erscheinen, aber es kann einen großen Unterschied in der Menge des verbrauchten Wassers machen.

 

Fazit Wasser sparen in Krisenzeiten

Dies sind nur ein paar Möglichkeiten, wie du in Krisenzeiten Wasser sparen kannst. Jedes bisschen hilft, und mit kleinen Änderungen in unserem Alltag können wir einen großen Einfluss auf unseren Wasserverbrauch haben.

Die aktuelle globale Wasserkrise ist eines der drängendsten Probleme unserer Zeit. Angesichts der Wasserknappheit, von der Gemeinden auf der ganzen Welt betroffen sind, ist es wichtiger denn je, Wasser zu sparen. Aber es ist nicht immer einfach zu wissen, wo man anfangen soll.

In diesem Blogbeitrag haben wir einige einfache Möglichkeiten aufgezeigt, wie du in deinem Alltag Wasser sparen kannst. Wenn du diese Tipps befolgst, kannst du dazu beitragen, die globale Wasserkrise zu bekämpfen. Wenn du also das nächste Mal zum Wasserhahn greifst, überlege, wie du Wasser sparen kannst!

Ähnliche Beiträge