Wie man einen Shelter f├╝r das ├ťberleben in der Wildnis baut

So kannst du einen Shelter bauen.

Der Bau einer Tr├╝mmerh├╝tte, eines Shelters, dauert nur ein oder zwei Stunden. Deine Tr├╝mmerh├╝tte sch├╝tzt dich, indem du zum Beispiel unter Bl├Ąttern und St├Âcken schl├Ąfst und gleichzeitig den Wind abh├Ąltst. Das sch├╝tzt sowohl dich als auch deine Decke aus Tr├╝mmern.

Ein Unterschlupf ist extrem wichtig, wenn du dich in einer ├ťberlebenssituation befindest. Da der K├Ârper nicht vollst├Ąndig gegen die Elemente gewappnet ist, ist es wichtig, dass du wei├čt, wie du dich vor Regen, Schnee und Sonne sch├╝tzen kannst. Extreme Temperaturen sind hart f├╝r den K├Ârper, daher ist die F├Ąhigkeit, eine H├╝tte zu bauen, in einem Outdoor-Survival-Notfall sehr wertvoll.

Um eine Tr├╝mmerh├╝tte als Unterschlupf zu bauen, nimmst du einen umgest├╝rzten Baum oder einen Pfahl, der etwa 1,5 bis 2 Mal so gro├č ist wie du. Das wird der zentrale Pfosten f├╝r deine H├╝tte sein. Halte diesen Hauptbalken der H├╝tte mit einem Baumstumpf, einer Baumgabel oder einem Stein vom Boden fern. Der Gegenstand muss einigerma├čen stabil sein. Er sollte etwa so hoch sein wie du, wenn du sitzt.

Plane jetzt, die T├╝r deiner Schutth├╝tte so zu bauen, dass sie nicht in die Richtung des vorherrschenden Windes zeigt. So bist du vor der K├Ąlte der Nacht gesch├╝tzt, weil der k├╝hle Wind nicht direkt auf dich bl├Ąst.

Du kannst ein Ger├╝st f├╝r deinen Shelter bauen, indem du gro├če ├äste gegen den Hauptbalken der H├╝tte legst. Dies sollte in einem Winkel von etwa 45 Grad geschehen. Deine Tr├╝mmerh├╝tte sieht dann ├Ąhnlich aus wie ein niedriges Zelt oder ein Dreieck.

Verwende kleinere St├Âcke und ├äste, um dich vor Wind und Regen zu sch├╝tzen, indem du sie gegen das Ger├╝st der H├╝tte legst. Am besten verwendest du totes Gras, kleine St├Âcke, Farn oder Laub, um deinen Unterschlupf zu isolieren. Diese Isolierschicht sollte etwa einen Meter dick sein, um einen ausreichenden Schutz zu gew├Ąhrleisten.

Bedecke die Isolierung der H├╝tte mit kleinen, leichten ├ästen. So bleibt die Isolierung an ihrem Platz. Du willst nicht, dass der Wind deine H├╝tte und den Schutz wegbl├Ąst. Im Winter kann es helfen, Schnee auf die Isolierschicht zu sch├╝tten, um die H├╝tte noch besser vor Wind und K├Ąlte zu sch├╝tzen. Wenn du einen Unterschlupf baust, der dich warm und einigerma├čen bequem h├Ąlt, kannst du schlafen und dich ausruhen und wertvolle Energie sparen.

Wenn du direkt auf dem nackten Boden liegst, kann die K├Ârperw├Ąrme sehr schnell verloren gehen. Lege Tr├╝mmerteile auf den Boden der Schutzh├╝tte. W├Ąhle Gegenst├Ąnde aus, auf denen du bequem schlafen kannst, z. B. Bl├Ątter oder totes Gras. Bequemlichkeit mag zu diesem Zeitpunkt des ├ťberlebenskampfes ein Luxus sein, aber unzureichende Ruhe kann dich m├╝de machen. Ersch├Âpfung f├╝hrt zu einer schlechten Einstellung und Perspektive, was sich direkt auf deine ├ťberlebenschancen auswirkt.

Bewahre zus├Ątzliche Isoliermaterialien und Tr├╝mmer in der N├Ąhe der ├ľffnung des Unterschlupfs auf. So kannst du sie her├╝berschleppen und eine T├╝r f├╝r deine H├╝tte bauen.

Ein Unterschlupf aus Schutt und Ger├Âll ist eine einfache M├Âglichkeit, die Gegenst├Ąnde in der Wildnis zu nutzen, um dich vor den Elementen zu sch├╝tzen. Wenn du wei├čt, wie du einen Unterschlupf richtig baust, kann dir das helfen, in ernsten Situationen zu ├╝berleben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerkl├Ąrung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Schreibe einen Kommentar