Himmelsrichtung bestimmen
|

Wie kann man die Himmelsrichtung bestimmen?

Wie bestimmt man die Himmelsrichtung eigentlich, wenn man keinen Kompass hat? Und ist das überhaupt möglich? Tatsächlich ist diese Frage leicht zu beantworten und es gibt viele verschiedene Methoden, die Himmelsrichtung zu bestimmen. Im Folgenden erklären wir Dir verschiedene Möglichkeiten wie Du eine Himmelsrichtung je nach Lage und Situation bestimmen kannst.

 Himmelsrichtung bestimmen mithilfe der Sonne

Schon früher gab es den Trick sich am aktuellen Stand der Sonne zu orientieren, so lassen sich Himmelsrichtungen leicht einordnen.

Wenn Du morgens Sonnenschein im Rücken hast, bist Du aktuell im Osten und schaust in die Richtung vom Westen. Mittags orientiert man sich hingegen am Sonnenstand. Läufst Du am Mittag Richtung Sonne, bewegt man sich stets in Richtung Süden. Zu beachten ist, dass dies nur für die Nordhalbkugel gilt, auf der Südhalbkugel ist es dementsprechend andersrum.

 

 Die Umgebung beobachten

Ob Du es glaubst oder nicht, die Tageszeit spielt hier keine Rolle. Tatsächlich ist es möglich sich an der Umgebung zu orientieren und so die Himmelsrichtung herauszufinden.

Schauen Dir das Wachstum der Pflanzen an. Im Allgemeinen sind die Blätter an der Südseite der Pflanze dichter. Du kannst Dich auch auf nach dem Moos im Wald richten. Moos wächst an einem feuchten Ort, aber da es im Norden kein Sonnenlicht gibt, sollte es dort grüner und feuchter sein als im Süden.

Schaue auf den Polarstern, denn er markiert den Norden. Es ist leicht festzustellen, wo er sich befindet, indem man einfach die Hinterachse des Sternenbildes namens „Großer Wagen“ fünfmal verlängert. Der Polarstern ist im Allgemeinen besonders hell und daher leicht zu erkennen. Leider funktioniert diese Methode in der südlichen Hemisphäre nicht, da man dort keine Polarsterne sehen kann.

Welches Survival-Szenario reizt dich am meisten?
21 votes · 27 answers
AbstimmenErgebnisse
×

 

 Ein gefällter Baum in der Nähe?

Du siehst weit und breit nichts außer einem gefällten Baum? Glückwunsch, selbst dieser verrät die Deine gewünschte Richtung. Das Herz (d. h. die Mitte des Baumes) zeigt tendenziell nach Süden. Natürlich kannst Du nicht davon ausgehen, dass Du jederzeit und überall die Jahresringe gefällter Bäume lesen kannst.

 

 Gebäude und Monumente als Indikator

Wusstest Du eigentlich, dass bestimmte Gebäude Dir die Himmelsrichtung verraten? Wenn Du eine alte Kirche oder eine alte Kathedrale in der Nähe hast, kannst Du dieses Gebäude auch verwenden, um die Himmelsrichtung zu bestimmen. Denn der Altar ist normalerweise nach Osten ausgerichtet.

 

 Kombination ist der Schlüssel zum Erfolg

Natürlich kann man sich nicht immer auf einen Punkt verlassen, denn man kennt immerhin die Laune der Natur und schnell hat man sich verlaufen. Daher raten Experten immer dazu, mehrere Methoden miteinander zu kombinieren. Stimmen diese überein, kann man sich mit seiner erarbeiteten Himmelsrichtung sicher sein. Es ist immerhin ziemlich unwahrscheinlich, dass mehrere Indikatoren gleichzeitig falsch liegen. Bei einem einzelnen ist die Wahrscheinlich definitiv höher. Eine der wichtigsten Regeln hier ist definitiv Ruhe bewahren und das erlernte Wissen anwenden. Kleine Details können hier manchmal entscheidend sein.

Ähnliches gilt für Satellitenschüsseln, diese deuten in der Regel immer auf die Südliche Richtung hin. In alten Häusern und Kirchen gibt es oft sogenannte Wetterfahnen, die auch die Himmelsrichtungen anzeigen.

 

 Tiere als Orientierungspunkt

Ja, Du hast richtig gelesen. Es gibt tatsächlich Tiere, die Dir dabei helfen können, Deine Orientierung wiederzuerlangen. Wir sprechen hier vom stärksten Tier der Welt. Die Rede ist von Ameisen. Ameisen brauchen nämlich Wärme. Jetzt leben sie das ganze Jahr über in der Wildnis ohne eine Heizung. Daher müssen Tiere gute Überlebensstrategien entwickeln, um Schwierigkeiten zu überwinden. Die Wärme der Ameisen kommt von der Sonne, und das ist der Punkt. Ameisenhaufen neigen dazu, mit Sonnenlicht übereinzustimmen. Dies bedeutet, dass der Ameisenhaufen nicht nach Norden, sondern nach Süden ausgerichtet ist. Wenn Du das erst einmal weißt, lässt sich der Rest einfach ableiten.

Möchten Sie sich auf Notfallsituationen vorbereiten und Ihre Überlebensfähigkeiten stärken?

🤔 Tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein und abonnieren Sie unseren Newsletter, um praktische Tipps, Anleitungen und Ressourcen für die Krisenvorsorge und Survival zu erhalten.

🔥 Verpassen Sie keine Gelegenheit mehr, Ihre Fähigkeiten für den Ernstfall zu verbessern. Geben Sie Ihren Namen ein, um personalisierte Überlebensstrategien und Ratschläge zu erhalten!

📧 Füllen Sie das Formular aus und klicken Sie auf „Jetzt abonnieren“, um Ihren Weg zur Vorbereitung auf alle Eventualitäten zu beginnen und von unserem Expertenwissen zu profitieren.

 

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert